Lebensnarben

Ein kleienr Schnitt,

es tut gar nicht weh.

Immer wenn ich dich seh.

Ganz rot und nass ist

das weiße Leinen,

vom Blut und vom Weinen.

Glücklich wirk ich nach außen hin,

traurig bin ich aber in mir drin.

In meinem Leben seh ich erst einen Sinn,

wenn ich bei dir

und somit glücklich bin.

Es ist nichts

schlimmes in meinen Augen,

für was soll ich sonst noch taugen?

Die Narben außen sind nicht schlimm,

mehr die in meiner Seele,

tief in mir drin

Ich greife andauernd zum Messer,

denn danach geht es mir besser.

Doch das gibt auf Dauer keinen Sinn.

Wo soll ich nur mit meinem Leben hin???

27.4.11 19:55

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen